Verwaltung soll offenes Highspeed-Netz prüfen

In einem Antrag der Ratsfraktion der Demokratischen Initiative Paderborn (DIP) soll die Verwaltung beauftragt werden zu prüfen, ob in der Paderborner Innenstadt ein freies und einheitliches Highspeed W-LAN für mobile Geräte eingerichtet werden kann. Reinhard Borgmeier, DIP-Fraktionsvorsitzender, betont, dass neben den technischen und rechtlichen Voraussetzungen auch eine Finanzierung und Organisation durch lokale Akteure sowie die Möglichkeiten einer Vernetzung mit bestehenden W-LAN-Netzen untersucht werden solle.