„Vorbehaltlos unterstützt die Ratsfraktion der Demokratischen Initiative Paderborn (DIP) die aktuellen Streikmaßnahmen im Sozial- und Erziehungsdienst. Es ist ein absoluter Skandal, dass die Vereinigung Kommunaler Arbeitgeberverbände (KAV) noch immer kein verhandelbares Angebot unterbreitet hat. Eine Aufwertung der für unsere Gesellschaft so wichtigen Berufe hat bisher nicht stattgefunden“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Reinhard Borgmeier anlässlich des anhaltenden Streiks von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Sozial- und Erziehungsberufen.

Stadt soll Regelung des Kreises Paderborn übernehmen

Die Öffnungszeiten der Paderborner Kitas (private ausgenommen) liegen mehrheitlich in der Zeit von 7 Uhr bis 16.45 Uhr. Was machen Eltern, deren Arbeitszeiten teilweise oder ganz außerhalb der Öffnungszeiten liegen, wenn sie keine Verwandten oder Freunde haben, die in der restlichen Zeit die Kinder betreuen? Tätigkeiten im Bereich der Kranken- und Altenpflege, im Einzelhandel und der Gastronomie bringen vor allem für Alleinerziehende dieses Problem mit sich.

DIP- Ratsfraktion: Das Beispiel sollte Schule machen!

Der Hamburger Senat hat am 18. März 2014 beschlossen, ab 1. August die täglich fünfstündige Kita-Betreuung beitragsfrei zu stellen. Bei einer täglich bis zu fünfstündigen Kita-Betreuung beträgt die Entlastung für Familien bis zu 192 Euro im Monat. Die Beitragsfreiheit soll für alle Kinder von der Geburt bis zur Einschulung gelten.